Long-QT-Syndrom: Literatur und Links

Hier finden Sie deutschsprachige Literatur zum Thema Long-QT-Syndrom aufgelistet, die im Internet frei zugänglich ist (einfach mit der rechten Maustaste auf PDF klicken). Bitte beachten Sie, dass auch Fachliteratur viele Aspekte nur anreißen kann. Sie kann auch veralten. Das Studium von Fachliteratur ersetzt nicht das Gespräch mit einem Arzt.

|Zurück zur Übersicht|

  • Beckmann BM, Pfeufer A, Kääb S.Erbliche Herzrhythmusstörungen. Diagnostik, Therapie und Prävention. Dtsch Arztebl Int 2011; 108(37): 623-34. PDF
  • Haverkamp W. Kongenitales langes QT Syndrome. Herz 2007;32:201-5. PDF
  • Haverkamp W, Deuschle M. Antipsychotika-induzierte QT-Verlängerung. Nervenarzt. 2006;77:276, 278-80, 282-4. PDF
  • Haverkamp W, Rolf S, Eckardt L, Mönnig G. Langes-QT-Syndrom und Brugada-Syndrome. Medikamente, Ablation oder ICD? Herz 2005;30:111-118. PDF
  • Haverkamp W, Haverkamp F, Breithardt G. Medikamentenbedingte QT-Verlängerung und Torsade de pointes: Ein multidisziplinäres Problem. Dtsch Arztebl 2002;99: A-1972 / B-1662 / C-1556. PDF
  • Haverkamp W, Schulze-Bahr E, Hördt M, Wedekind H, Funke H, Borggrefe M, Assmann G, Breithardt G. QT-Syndrome: Aspekte zur Pathogenese, molekularen Genetik, Diagnostik und Therapie. Dtsch Arztebl 1997; 94(11): A-667 / B-575 / C-529. PDF

Nachfolgend  Links zu Websites, die sich mit dem Thema Brugada-Syndrom beschäftigen.


Kontakt: Prof. Dr. Wilhelm Haverkamp (w.haverkamp@kardiologie-spreebogen.de)