Angiologie

Die Angiologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen der Venen, Arterien und Lymphgefäße des Körpers. Solche Erkrankungen müssen sorgfältig diagnostiziert und die individuelle angepasst ausgewählt werden.  Da sehr viele Gefäßerkrankungen auch andere medizinische Teilgebiete betreffen, kooperieren Angiologen sehr häufig mit Kardiologen, aber auch mit Hautärzten und Lymphspezialisten. Zuständig für den Bereich Angiologie in unserer Praxis ist Dr. J. Stalke, der gleichzeitig auch Kardiologie ist.

Halsgefäße

Im Rahmen der allgemeinen Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) kommt es häufig zu einer Mitbeteiligung der Kopf-Halsgefäße (mit Einengungen der Halsschlagadern).  Solche Veränderungen können mittels Ultraschall frühzeitig erfasst werden.

Arm- und Beingefäße

Wenn es zu einer Verengung von Beinarterien kommt, resultiert  eine verminderte Durchblutung der Beine mit Einschränkung der Gehstrecke ("Schaufensterkrankheit). Wir diagnostizieren solche Veränderungen. Katheterinterventionen werden in Kooperation durchgeführt.

Venenerkrankungen

Venenleiden sind eine Volkskrankheit. Unbehandelt können daraus ernsthafte Erkrankungen entstehen.  Heute könne sie nicht nur umfassend diagnostiziert, sondern auch wirksam behandelt werden. Bei frühzeitiger Erkennung kann man ihnen entgegensteuern.